6 Spar-Tipps für den Arbeitsweg

Wie Sie Geld, Nerven und Strom sparen.

1. Tipp – Fahr­ge­mein­schaft

Fahr­ge­mein­schaften bilden ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern zahlt sich auch finan­ziell aus: Bei einem fünf Kilo­meter langen Arbeitsweg können Sie rund 120 Euro pro Jahr sparen. Bei einem Arbeitsweg von fünf Kilo­me­tern pro Strecke können Sie durch Mitfahr­ge­le­gen­heit bis zu 255 kg CO2 vermeiden.

2. Tipp – Gepäck ausladen

Der Kraft­stoff­ver­brauch durch unnö­tiges Gewicht oder Luft­wi­der­stand erhöht sich schnell um einige Liter. Wenn Sie Ihr Auto um 50 Kilo entlasten, können sie bei 15.000 km im Jahr schon 50 Liter Treib­stoff sparen – und 120 kg CO2 vermeiden!

3. Tipp – Mit dem Rad zur Arbeit

Drei Gründe:

  1. Keine lange Park­platz­suche.
  2. Klima­freund­liche Fort­be­we­gung.
  3. Gratis Fitness­pro­gramm.

Bei einem Weg von 5 km vermeiden Sie jähr­lich 425 kg CO2.

4. Tipp – Opti­maler Reifen­druck

Wenn der Reifen­druck beispiels­weise 0,5 bar zu niedrig ist, erhöht sich der Kraft­stoff­ver­brauch bereits um rund fünf Prozent. Im Jahr summiert sich das auf einen Ausstoß von bis zu 140 kg CO2. Durch diesen über­mä­ßigen Reifen­ver­schleiß und unnö­tigen Kraft­stoff­ver­brauch werden Mehr­kosten von etwa 90 Euro im Jahr verur­sacht.

5. Tipp – Carsha­ring nutzen

Wenn Sie nur ab und an ein Auto benö­tigen, dann ist Carsha­ring genau das Rich­tige für Sie! Meis­tens werden beim Carsha­ring auch sehr neue Autos einge­setzt, die meis­tens weniger Kraft­stoff verbrau­chen. Das bedeutet weniger Geld fürs Tanken und gleich­zeitig weniger CO2-Ausstoß.

6. Tipp – Bahn fahren

Mit einer Klima­bi­lanz von 2.300 kg CO2 kommt man per Flug­zeug gerade mal von Rom nach New York – mit der Bahn könnte man damit schon einmal um die Welt fahren. Dank Ange­boten, Bahn­Card und Früh­bu­cherra­batten kann Bahn­fahren unschlagbar günstig sein.

Gleich weitersagen!